Börgerende – Rethwisch, 1 . Februar 2020 – „Wir sind etwas verwundert, dass das von Investor Carlo Schmidt angestrebte gemeinnützige Forschungs – und Bildungsinstitut für Windtechnik, Energiespeicherung u. Netzintegration plötzlich anstelle des ursprünglich in Börgerende geplanten 67 m hohen Hochhauses nunmehr Platz in einem zweieinhalbgeschossigen Gebäude in Warnemünde finden wird. Gegen das Hochhaus, nicht gegen ein solches Institut haben wir uns seit 2016 mit mehreren Bürgerinitiativen gewehrt u nd freuen uns, dass beim Investor offensichtlich die Einsicht gereift ist, dass ein 67 m hohes Gebäude in unserer Gemeinde nicht durchsetzbar ist. Unsere Initiativen waren jedoch zu keinem Zeitpunkt gegen einen bestimmten Investor gerichtet. Wir sind deshalb derzeit dabei, einen Antrag zur Änderung der Gestaltungssatzung unserer Gemeinde vorzubereiten und in die Gemeindevertretung einzubringen. Damit sollen künftig dem dörflichen Charakter unserer Gemeinde widersprechende höhere Gebäude generell verhindert werden. “

Kontakt für die Medien :
Matthias Trott, freier Journalist
mobil: 0151 644 155 29
matthias_trott@t-online.de